KIRSCHEN

Trend und Lifestyle in Form einer Frucht. Die Kirsche gibt es in verschiedenen Formen, Farben und Geschmäcker. Ja von dieser verführerischen Frucht gibt es viele verschiedene Sorten. Aus diesem Grund haben wir auf dem Morgestärn grosse, kleine, knackige, rote, schwarze, gelbe, süsse oder saure Kirschen.

Kirschen haben einen hohen Gehalt an Vitaminen (A, C), Anthocyane und Flavonoide und stärken damit Ihre Gesundheit. Zudem fördern die Kirschen Ihre Verdauung durch ihre entschlackende Wirkung. Kirschen helfen Harnsäure auszuscheiden, wodurch Gicht vorgebeugt und bestehende Gichterkrankung gebremst werden kann. Auf 100 Gramm enthalten die Kirschen nur rund 60 Kilokalorien. Damit die Kirschen ihre Wirkungen entfalten kann, sollten die Früchte roh gegessen werden.

Die Kirschen müssen reif geerntet werden, da die Früchte nach dem pflücken nicht nachreifen. Im Morgestärn werden die Kirschen von Ende Juni bis Anfang August während mehreren Durchgängen frisch und sorgfältig gepflückt. Das heisst, es werden nur die reifen Früchte gepflückt, alle anderen Früchte bleiben bis zum nächsten Pflückdurchgang am Baum hängen, damit die Früchte das optimale Reifestadium erreichen können.

Kirschen können in der Küche vielfältig eingesetzt werden. Einige Ideen und leckere Rezepte finden Sie auf der Website vom Schweizer Obstverband und Swissmilk.

Kontakt

Hier können Sie uns gleich kontaktieren!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt