Baufortschritt in Wauwil

Seit der letzten Info ging viel in der neuen Obstanlage. Ich zeige dir den Baufortschritt gerne auf.

Nach dem alle Pfähle genau in einer Reihe in den Boden gerammt waren, kommt viel Handarbeit auf uns zu. Peter und Rafal erstellen zusammen den gesamten Wildschutzzaun um die Obstanlage. Zusammen mit einem Maschendrahtzaun ziehen sie ein feinmaschiges Mäusegitter in den Boden, um die Zuwanderung von Mäusen zu minimieren. Denn diese haben die Wurzeln der jungen Bäume besonders gern.

Jeder Pfahl um die gesamte Anlage spannen wir mit einem Drahtseil um einen Anker. Das gibt der Anlage Festigkeit und Halt bei starken Windböen. Weiter ziehen wir einen feinen Draht jeder Reihe entlang. An diesem können wir jeden Baum einzeln anbinden. Schlussendlich fahre ich mit einer kleinen Bodenfräse jede Reihe ab, um den Boden vor dem Pflanzen zu bearbeiten.

Jetzt ist es so weit. Die kleinen Bäume sind angeliefert und wir dürfen sie in unserer Obstanlage verteilen. Viele Helfer sind hier. Unsere Arbeit ist den Baum zu pflanzen, am Draht anbinden und den Stamm mit einem weissen Schutzanstrich versehen. Diese auffällige Farbe machen wir nicht für einen Künstlerischen Effekt. Die Farbe schützt den Stamm vor Frostrissen und allfälligen Infektionen durch Bakterien.

Vielen Dank all meinen fleissigen Helfern. Die Arbeit mit euch hat mir Freude bereitet. Nun schätze ich den Wunderbaren Regen, der uns die jungen Bäume angiesst und wachsen lässt.

Recommended Posts
Kontakt

Hier können Sie uns gleich kontaktieren!

Not readable? Change text. captcha txt